Startseite
  Über...
  Vergewaltigung
  Gedichte
  Tod
  Ritzen
  Lehrer
  Gästebuch

http://myblog.de/a-lexis

Gratis bloggen bei
myblog.de





Du kannst endlich stolz auf dich sein,
du hast es geschafft mein kaltes Herz zum erwärmen zu bringen,

doch bist du jetzt stolz drauf,
dass jeder mich verletzen kann wie er grad lust hat?

Bist du stolz drauf,
dass ich jetzt jede sekunde heulen könnte
und weich geworden bin.


Bevor ich DICH kannte, ging es mir gut,
mir ging es gut mit meiner noch so schönen Fassade,
die ich den Menschen vorgespielt habe
und darüber gelacht habe,
wenn jemand am Ende seiner Kräfte ist!

Ja, ich habe gelernt kein mitleid mehr zu haben,
habe gelernt, dass man nichts geschenkt bekommt

Habe gelernt zu lachen,
anstatt zu weinen..


Und jetzt, jetzt bin ich einer dieser Mensch,
die ich auslachen würde,
weil sie weinen

......



21.03.2005



2005

Weißt du, woran unsere Beziehung gescheitert ist?
An den ganz kleinen, nichtigen Dingen im Leben, solche wie die,
die uns letztendlich überhaupt erst zusammengebracht haben.
Kleine Gemeinsamkeiten haben mich interessiert
und ohne weiter über die Konsequenzen nachzudenken
haben wir ne kurze Zeit gemeinsam zu verbringen.
Und du hast dich gerne der Illusion hingegeben, dass ich bei dir bleiben werde,
dir gehöre. Nun, ich bin kein Schmuckgegenstand und lasse
mich im Gegensatz zu dir in Beziehungen auch nicht als ein solcher benutzten,
aber wenn es dir Freude gemacht hat kann ich ja schließlich auch nichts dafür, oder?!
Weißt du, weswegen ich die Beziehung zu dir beendet habe?
Ich konnte nicht mehr Hören, wie du mir ins Gesicht gegrinst hast, so widerlich weich;
ich habe den Geruch deines Aftershaves mehr gehasst als den Gestank von Müll;
ich hab?s nicht mehr ertragen, wenn du versucht hast dich auf unbeholfene Art und Weise mir zu Nähern. Vielleicht hätte ich dir das alles früher sagen sollen, aber du hättest dich um 180 Grad Verändert, nur um mir zu gefallen, um meinen Wünschen zu entsprechen.
Du bist so langweilig gewesen, dass ich mich an die Leere in mir selbst erinnert fühlte,
ich h ab es nicht mehr ertragen in deine ewig bewundernden Augen zu schauen, diese Leere darin zu sehen und zu wissen, dass ich die Macht dazu habe dich alles fühlen zu lassen, Schmerz, Lust, Freude, - alles außer Hass mir gegenüber. Ich fand dich nur noch erbärmlich am Ende, wie du versucht hast einen leisen Anflug von Dominanz zu zeigen und noch im selben Satz gescheitert bist, ist es nicht demütigend mir so unterlegen gewesen zu sein?
Ich erinnere mich noch, dass du tagelang immer wieder angerufen hast als ich die Sache als beendet befunden und dir meinen Entschluss mitgeteilt habe,
ich weiß noch, dass du in einer deiner unzähligen SMS- versuche mein kaltes Herz zu erreichen schriebst, dass du mich unheimlich gern haben würdest,
und ich nur antwortete, dass das für eine Beziehung eben nicht reichen würde,
obwohl ich wusste wie viel mehr hinter deinen Worten gestanden hatte...

Ja, es hat mir regelrecht Freude gemacht, dich zu verletzten
- ich wollte, dass du mich hasst, mich vergisst, mich als die Person im Kopf behältst, die ich wirklich bin, ein kleines berechnendes Biest, gefährlich und dominant,
aber du hast mit deiner aufrichtigen Liebe (oder wie auch immer man diese Abhängigkeit bezeichnen möchte) alles zunichte gemacht.
Am Anfang hättest du die Chance gehabt dich abzuwenden, mich zu durchschauen,
meine geschickte Taktik und mein lautloses Heranschleichen bemerken und vielleicht kontern können,
dann wäre vielleicht etwas aus uns geworden
- doch so wie es war, du, der sich sofort in meinem Netz aus Lügen und Spiel verfangen hat, war es nichts, warst du nichts, was mein Interesse lange hätte halten können.
Ich mag mir vielleicht in den ersten Wochen noch eingebildet haben, dass ich für dich mehr empfunden habe als eine distanzierte Art von wissenschaftlichem Interesse,
aber je länger ich darüber nachdenke, desto klarer wird, dass meine Gefühle gegenüber dir nie deinen gegenüber mir entsprochen haben...
Ich bin auch nur ein Mensch und werde deswegen, wie eben jeder Mensch,
nur allzu leicht von Macht verführt, ich will nicht sagen, dass ich nichts dafür kann,
aber es machte halt einen ungeheuren Spaß- deine Hingabe war wichtig, damit ich mich nicht ganz so wertlos fühlte. Ich glaube, du hast es Tief im Inneren immer gewusst, irgendwie musst du es in meinen Augen, die dich immer so kalt ansahen, gelesen haben.
Ich muss sagen, dass ich irgendwo in meinem kranken Hirn stolz darauf bin, dich nie angelogen zu haben - denn ich habe dir nie mehr versprochen als eine angenehme Zeit mit mir. Ich habe vielleicht nie gelogen, aber die Wahrheit verschwiegen, und wenn ich dich um Verzeihung bitten müsste (ich brauche es nicht, denn du hast mir längst vergeben, allein um mich erneut fälschlicherweise als deinen Besitz bezeichnen zu können, um dir selbst zu beweisen, dass du mich ?gezähmt? hast würdest du dich doch wieder auf mich einlassen) würde ich es vielleicht sogar tun, denn irgendwie tust du mir leid.

Nicht ich, sondern deine Hoffnung war es, die dich verletzt hat.
Mein Glitzern in den Augen hätte dich warnen müssen

Du machst es dir zu einfach in deinem Leben!

Wenn es für dich brenzlich wird gehst du einfach fort,
ohne ein wort, einfach fort!

Du machst es dir zu einfach,
-viel zu einfach-

Weißt du,
wenn du jemanden magst,
dann musst du mit ihn auch reden können!

Doch reden tust du nur, wenn du weißt du bist im recht,
du willst dich nicht eine Sekunde rechtfertigen müssen,
dehalb stelle ich dir einige Fragen nicht,

doch warum stellst du sie mir
und gibst mir nicht das gefühl das ich sagen darf NICHT JETZT??

aber du machst es dir einfach,

Dir fällt es auch leicht,
mich warten zu lassen,
trotz den jetzigen umständen!

Ich warte ständig,
andauernd
jede Sekunde, jede Minute, jeden Tag.

Für dich würde ich ewig warten,
doch du machst es dir zu einfach
-viel zu einfach-



Es gibt Dinge die tut man nicht,
aber man/n tut sieht trotzdem!

Warum macht man Dinge,
Dinge die einen verletzen!

Warum macht ER Dinge,
Dinge wo er genau weiß sie verletzen mich.

Mal süß, mal böse,
warum?


Hast du Angst deine Gefühle zu zeigen,
hast du Angst ich würde dich eines Tages auslachen,

weil du dich in mich verliebt haben könntest?

Angst andere könnten DICH auslachen?

Du kannst so lieb sein
und im anderen Moment so ein Arsch!

Wenn du mit jemanden spielen willst,
dann spiel mit mir,
doch sage mir endlich woran ich bin,

damit ich mich drauf einstellen kann,

mich NICHT in DICH zu verlieben.....

Es tut immer noch weh

Immer wenn ich Dich sehe,
es tut immer noch weh.
Vergehen wird dieser Schmerz wohl nie.
Wenn ich Dich sehe, dann bin ich glücklich, merke aber auch den Schmerz in mir.
Jeder Tag an dem ich Dich nicht sehe, ist der Schmerz und die Sehnsucht so groß, das ich es fast nicht mehr aushalte.
Das einzigste was mich aufrecht stehen läst ist, die Hoffnung Dich bald wiederzusehen. Auch wenn ich weiß, es tut so weh.
So weh Dich zu sehen, so weh zu sehen wie Du mich ignorierst.
Tue mir das bitte nicht an. Du tust mir so weh.
Du meintest Du willst niemanden verletzen, tust es trotzdem auf eine Art und Weise die Du nicht siehst.
Ich gebe zu ich war früher genauso wie Du.
Habe geschwiegen um niemanden zu verletzen. Bis mir die Augen geöffnet wurden und ich gemerkt habe, das ich dadurch alles nur noch schlimmer gemacht habe.
Ich fing an zu reden und fühlte mich selbst besser.
Ja, mein reden hat viele verletzt, aber sie waren mir auch dankbar das sie endlich wußten wie ich über die Dinge denke.
Mach nicht den Fehler und warte bis es zu spät ist.
Kläre die Dinge die Dich belasten.
Du wirst sehen Du wirst Dich selbst besser fühlen.
Ich wünsche Dir das Du es schaffen wirst.
Ich hoffe ich halte solange durch, denn es tut verdammt weh.



Manchmal ist es schwer seine Gedanken und Gefühle in Worte zufassen,
obwohl ich besser schreiben kann als reden,
aber diesmal fällt es mir schwer meinen Gedanken,
meine traurigen Gedanken in Worte zufassen

Ich weine und weine und kann nicht aufhören,
manchmal gibt es Tage da geht alles schief,
man hat das Gefühl, dass die ganze Welt gegen einen ist
und du eigentlich an diesen Tag jemanden brauchst der für dich da ist,

doch sagen mir geht?s nicht gut,
nein das will ich nicht..

Manchmal, wenn es mir nicht gut geht,
möchte ich in den arm genommen werden
ohne mich danach rechtfertigen zu müssen warum ich wein.

Manchmal möchte ich einfach schreien ohne gefragt zu werden warum,
denn warum weil es einfach Tage gibt da ist die ganze Welt gegen dich



29.01.2005



Wenn ich mit meinen Freunde über DICh rede,
sage sie meist nur negatives über Dich,
doch wenn ich wieder allein mit Dir bin,
möchte ich von den ganzen negativen Sachen nichts wissen
die du tust und mich dabei verletzt,
denn ich bin immer dabei



und ich weiß ich bin naiv,
und doch unsterblich in dich verliebt.

Ich bereue nicht,
was ich getan habe,
dass was zwischen dir und mir pasiert ist, war schön,
doch ich bereue,
dass ich dir meine Nummer gab und du dich nicht meldest

Und du doch so unwiderstehlich für mich bist,.
denn wenn ich dich wieder seh,
falle ich auf deine Blöden Sprüche wieder rein

Und muss wieder von vorne anfangen
DICH ZU EROBERN



Warum machen Menschen manchmal dinge,
Dinge die sie eigentlich nicht tun wollen?

Warum ist man vrliebt
und doch mit jemand anderes zusammen?

Betrügt man sich und Ihn nicht selbst?
Warum nicht loslassen und die Dinge tun
die man eigentlich will?

Warum das Leben nicht EINFACH gestalten
und es sich nicht unötig schwer machen?

Warum, warum sind manche Menschen so verdammt feige
und sind nicht einfach ehrlich zu sich und zu den Menschen in ihrer Umgebung,
dann wäre es um weiten einfacher sein Leben so zu leben wie man möchte.

Ist es naiv,
wenn ich gedacht habe aus uns könnte mehr werden?

Ist es naiv,
von mir gewesen, zu denken du würdest dich in mich verlieben
und auch treu sein?

ja vielleicht schon,
doch ich weiß,
wenn Du die richtige für Dich gefunden hast,
wirst du das alles sein,
was ich gehofft habe,

doch ich bin nicht die richige und somit gebe ich dich frei,
frei von meinen Gedanken.

Frei für immer
und auch Frei um jemanden anderes in mein Kleines Herz zu lassen



! Sorry du der mich liebte !

Du warst es. der mich spüren ließ, ass ich wichtig war,
deine Nähe zeigte mir, du warst für mich da.
Deine Küsse waren nicht wie seine,
du wolltest mehr und nicht nur das eine.

Du nahmst mich in den Arm, zeigtest mir die Sterne,
wolltest nur bei mir sein und wirklich gerne.
Du sagtest Worte die von Herzen kamen,
Worte, die mir in dem Moment allen kummer nahmen.

Du hast mir vergessene Geborgenheit gegeben,
sagest, du hättest einen Platz für mich in deinem Leben.
Du wolltest gerne bei mir bleiben
und es mir nehmen, mein trauriges Leiden.


Mein Leiden wegen ihm und mein gebrochenes Herz,
du wolltest ihn lindern, den endlosen Schmerz.
Du hättest alles getan um mich glücklich zu machen,
hättest es mir gegeben - mein verlorenes lachen.

Und Ich? Zu gerne würde ich das alles erleben,
würde es IHN nicht meinem Leben geben.
Ich liebe IHN noch trotz all der Schmerzen,
IHM gehört noch der Platz in meinem Herzen.

Ich kann ihn nicht vergessen, es tut mir so leid.
Dich zu lieben, ... dafür bin ich nicht bereit.
Jetzt bin ich wie der, bin die, die ein Herz zerbricht,
doch bitte glaub mir, dass wollte ich nicht.

Ich kann nicht bei dir sein, solange meine Gedanken IHM gehören,
das würde dich am ende so wie mich zerstören.
Verzeih mir bitte und bereu nicht was geschah,
es war zwar keine Liebe, doch Gefühle waren da.



Auch wenn ich dir nicht schreibe
- vermisse ich dich -
Ich weiß nicht ob du dir Gedanken darüber machst,
ob ich dich vergessen habe oder nicht
- doch ich liebe dich -
Ich will dich nicht zwingen zu deinem Glück,
aber ich möchte dir eins sagen,
irgendwann komm ich vielleicht nich mehr zu dir zurück!!!

Vor einen ganz bestimmten Tag hatte ich eine Menge Angst und Respekt,
es ist der Tag,
der Tag an den ich mich in dich verliebt habe und es dir sagen muss,

mich aber nicht traute,


doch dann...
... habe ich meinen gnzen Mut zusammengenommen und habe es dir gesagt.
Und wir haben lange miteinander geredet

Haben über deine und meine Beziehung gesprochen
Und über uns...



wir wissen beide sagtet du,
dass es nicht leicht it mit unseren Partnern schluss zu machen,
STIMMT,
doch die Sehnsucht nach dir und das Gefühl,
dass du nicht bei mir bist und an mich denkst
ist ein unerträgliches Gefühl,
ein gefühl was mich zum weinen bringt..

Warum nichts kommt von dir
eine kleine Nachricht
wo drin steht:
"ICH DENK AN DICH"

Doch nein ich muss warten, warten bis ich dich irgendwann wieder seh.

Weine nicht,
denn deine Tränen sieht die welt nicht.
So bitter es auch klingen mag,
niemand wird da sein,
wenn die welt untergeht,
denn wir alle werden mit untergehen.

Doch keiner will verstehen,
dass wir alle daran arbeiten müssen,
daran arbeiten für eine bessere Welt.

Weine nicht,
denn siehst du nicht,
die Sonne scheint immer wieder
und der Mond erhellt auch wieder in die Nacht,
die Sterne bleiben immer bei dir,
auch wenn du sie vergisst,
vergisst,
dass sie leichten und für immer für dich da sind...

weine nicht,
denn Tränen sieht diese Welt nicht,

Freunde hat man oder nicht,
aber Träume,
ja Träume darfst du nicht verleugnen.
Sie gehören dir,
du darfst dich nicht für sie schämen,
nicht verdrängen....

Weine nicht mein kleines,

Weine nicht,
denn tränen sieht diese welt nicht



Seit ich mit dir nicht mehr zusammen bin,
bin ich neu geboren.

Mein Leben ist jetzt viel lebendiger und ich bin viel glücklicher.
Mir fällt alles so leicht auf einmal.

Seit ich nicht mehr bin dir zusammen bin,
habe ich gemerkt das du mich kaputt gemacht hast
und das du mich unglücklich gemacht hast,


aber das alles habe ich erst gemerkt,
seit wir nicht mehr zusammen sind.

Wollt ihr es eigentlich nicht sehen,
oder merkt ihr wirlkch nicht,
dass immer wenn ihr das Haus verlässt trauriger werde.

Ich will euch keine Vorwürfe machen,
doch wenn ich nicht wie gewohnt für mich da seit,
dann ist das schon komisch.

Ich bin zwar 18 Jahre und eigentlich schon irgendwie erwachsen,
doch muss ich dann auch schon gleich ohne meine Eltern sein



Was verlangt ihr von mir,
dass ich von heute auf morgen meine Familie einfach so hergebe?



Ihr kommt nach Hause und meckert mal kurz rum

und dann

dann geht ihr wieder und lasst mich stehen,
stehen an einer Tür wo wir mal zusammen durchgegangen sind.

Durch eine Tür die mal für unsere Familie bestimmt war
eine Familie die es MAL gab,

doch jetzt gibt es nur noch einzelteile von einer mal angeblichen Familie!

Wisst ihr eigentlich wie sehr ihr mir mit eurer Entscheidung weh getan habt,
nur damit ihr oder DU einiger Maßen Glücklich bist?



Es ist ein Schmerz der unheimlich in der Seele Schmerzt und ich nichts dafür kann.
Ich weiß gegen Gefühle kann man nichts machen,

doch wisst ihr ich habe auch Gefühle und mich hat auch keiner gefragt
was ich von der ganzen Sache halten.



Nein warum auch,
mein Herz ist nur in kleine einzelteile zu Boden gefallen!

Schmerz gibt es nicht nur in der liebe,
sondern LEIDER auch in der Familie.

Was soll ich machen,

ohne meine Leben und meine Eltern zu verlieren,
soll ich sie Hassen oder lieb haben,
weil sie auf einmal viel netter sind,

doch die nettigkeit ist nur Fassade der Hass nicht.

Ich will euch nicht verlieren,
doch wie ihr es seht
wird unsere FAMILIE immer mehr und mehr kaputt gehen
ohne das wir uns ein letztes mal gemeinsam die Augen geschaut haben.

Es Schmerzt, es schmerzt sogar sehr,
doch ihr sagt für mich wird sich nichts ändern,
doch komisch das sich vieles für mich geändert hat.
Wann seh ich euch denn schon?

Ohne mal zu fragen,
habt ihr vielleicht mal Zeit für mich ?
ich habe starke Probleme.

Eins sollt ihr wissen,
ich liebe euch,
doch es Schmerzt verdammt doll ! ! !





Deine Art wie du mit mir spricht,

mit mir lachst und mich zum heulen bringst, hasse ich an dir,

doch ich lieben tue ich dich auch,

denn du gibst mir ein gefühl

nicht allein zu sein

zu aufzugeben,

doch dieses gefühl könnte ich auch von jemanden anderes bekommen

von jemanden den ich schon sehr sehr lange liebe und nicht aufgeben möchte,

ich es aber leider schon getan habe.

ich vermisse dich nicht ihn.

Ich LIEBE DICH nicht ihn.



KOMM ZURÜCK.

Es ist hart dich nicht mehr jeden tag zu sehen und zu spüren.
Es ist hart dich einfach so bei einer anderen zu sehen,
doch als ich Schluss machte,
habe ich dich auch nicht gefragt wie du dich fühltest
und warum dann solltest du mich fragen wie ich mich fühle!?

Warum

Es ist schade,
dass unsere Trennung so sein musste,
doch ich wusste keinen anderen ausweg.

Ich wusste nicht ob ich dich LIEBE oder ob ich dich HASSE,
doch jetzt habe ich eine neue Beziehung
und spüre du bist weit fort von mir
und ich vermisse dich unendlich doll.

vielleicht hätte ich mir Zeit lasse sollen,
vielleicht hätte ich warten sollen.
Warten, bis du dich vielleicht geändert hast,
doch jetzt ist es zu spät.

Jetzt habe ich einen Freund
und doch sind meine gedanken bei dir.











Ich denke oft an früher,
ich war so unbekümmert,
so frei,
so sorgenlos,
ich konnte lachen, Spaß haben,
aber jetzt brauche ich viel Kraft um zu lachen,
viel Kraft um meine Tränen zu unterdrücken,
viel zu viel Kraft...

Weißt du eigentlich,
dass alles viel einfacher wäre,
wenn du mir diese Last abnehmen würdest?

Es würde schon reichen,
wenn du mit mir reden würdest...

Es wäre viel einfacher zu lachen,
wenn du bei mir wärst ohne das wir uns streiten.
Es wäre viel einfacher Spaß zu haben,
wenn das alles nicht passiert wäre.
Es wäre viel einfacher, mein Leben nicht so ernst zu nehmen,
wenn du mir den Kummer nehmen würdest.
Es wäre um weiten einfacher,

wenn das alles nicht wär


Realität ist,
dass es dir schlecht geht,
und du mir nur in mein Gesicht lügst,
dass es dir gut geht!

Realität ist,
dass du mich immer noch liebst,
nur dass du irgendwelche probleme hast,
über die du jedoch mit niemanden redest!

Realität ist,
dass du mir auf viele meiner fragen keine antwort gibt,
weil du genau weißt,
dass du mich vermisst...

Realität ist,
dass wir zusammen gehören,
dass wir füreinander bestimmt sind,
nur dass du es nicht wahr haben willst!´

Als ich dich gestern von der weiten ferne sah,
kam mir ein gefühl der einsamkeit...
mein kumpel stand neben mir
und blickte mich nur mit starren blicken an!
Mein blick war immer in deine richtung gerichtet,...
doch deiner immer in eine andere!
Du tust so als würdest du mich nicht sehen wollen...
kein einziges mal,
als meine augen zu dir blickten,
bekam ich einen blick zurück...
Kein einziges mal,
hast du mein Gesicht gesehen,
dass nicht mehr lachen kann...
Kein einziges mal,
wirst du wissen,
wie verdammt weh du mir getan hast!!!
Kein einziges mal,.....

... denn du wirst nie lernen wie es ist zu lieben!!!


Hasse mich!
Ich bin es nicht wert, das du um mich weinst.
Ich spielte Gefühle vor, dabei war ich mir selbst nicht sicher.
Nicht sicher in dem was in mir vor sich ging.
War es Liebe?
Nein.....
Ich kann doch nicht mehr lieben....meine Liebe ist tot.
Es gibt keine Hoffnung mehr...
Du darfst keinen Schmerz empfinden, nur Wut und Hass!
Ich will das du mich hasst!
Hasse mich für meine Scheinheiligkeit .
Hasse mich für das, was ich dir angetan habe.
Hasse mich für meine Lügen.
Hasse mich dafür, das ich lebe.
Ich tue es auch!





Sieh mir in die Augen,
denn ich kann nicht glauben,
ich will nicht glauben, dass du gehen wirst,
und wie du sagst, dich nicht mehr um mich scherst.

Sag´s mir ins Gesicht, sag, dass du mich hasst,
und dir nichts mehr aus mir machst.
Schrei es in die ganze Welt,
schrei, dass dir nichts an mir gefällt.

Denn einfach nur zu gehen ist leicht,
doch bist du sicher, dass das reicht?
Glaubst du wirklich ich bleib stumm,
ohne dich zu fragen warum?

So zu tun, als sei nichts gewesen ist ganz deine Art,
doch auch ich kann sein so hart.
Auch ich kann tun als würd´ ich dich nicht kennen,
und nie mehr deinen Namen nennen.

Seitdem ich dich so seh, das scherst du mich kein Stück,
und gehst du jetzt, dann kehr nie mehr zurück!

Als ich dich zum Erstenmal sah,
wurde mir eines klar,
ich liebe dich, und du mich?
Ja, das fragte ich mich.

Kurz darauf musste ich dich fragen,
willst du mit mir gehen?
Ganz anders als erwartet,
kam ein ja aus deinem Mund.

Doch nach einer Weile machtest du Schluss,
mein Herz war gebrochen,
ich kam zu dir gekrochen,
doch dir war dass egal.

Jetzt willst du wieder was von mir
und ich auch noch was von dir,
aber ich bin nicht mehr Single
und weiß nicht was tun.

Was soll ich bloß tun?
Was sollen wir nun tun?
Ich weiß es nicht!!
Weißt du es?



Tut mir leid
Wie gern würde ich es Dir sagen,
doch ich könnte
die Schuldgefühle nicht ertragen.
Wahrscheinlich würdest Du mich
dann hassen,
und das kann ich unmöglich zulassen.
Ich müsste es wagen, Dich zu versetzen,
doch das würde Dich bestimmt verletzen.
Ich weiß, für Dich ist es schwer,
aber ich,
ich liebe Dich nicht mehr!



Liebe
Liebe darf nicht wehtun, hast du gesagt..
und wie soll ich jetzt mit dem Schmerz
in mir weiterleben?
Wir wollten es und wir wollten es nicht,
wir waren stark und wir waren schwach,
wir wollten uns und durften nicht
wir haben nicht nur uns betrogen, sondern auch die Menschen,
die uns lieben und vertrauen..
und jetzt wissen wir nicht weiter, denn wir können es nicht mehr ändern.
Ich liebe dich und werde doch niemals bei dir sein dürfen..
Bitte vergesse mich ganz schnell, vergesse mich bitte nicht..
liebe mich nicht mehr, liebe mich immer mehr..
ruf mich nie wieder an, ich warte so drauf..
treff mich nie wieder, kann es kaum erwarten, dich zu sehen..
Lass uns doch dir Zeit zurückdrehen und dann ganz einfach anhalten..
Ich finde keine Lösung, du findest keine Lösung,
haben uns zu spät gesehen, viele Jahre zu spät und ich liebe dich noch immer!!

Bittere Erkenntnis!
Ich habe erkannt,
dass ich mir nur weh tue,
wenn ich nur in der Vergangenheit lebe.
Ich habe erkannt,
dass ich mir nur selbst was vormache,
wenn ich Entschuldigungen für dein
Verhalten suche und auch finde.
Ich habe endlich, glaub ich erkannt,
dass ich nur meinen Stolz verliere,
wenn ich pausenlos hinter dir herlaufe
und deine Nähe suche.

Ich habe erkannt,
dass ich mich nur selbst verletzte,
wenn ich nicht endlich aufhöre dich zu lieben!

10.12.03

NAIV bin ich gewesen!

Habe dir geglaubt,
als du vom Heiraten und der Liebe sprachst.

Habe mich so sehr in die Sache vertieft,
dass ich jetzt schwer wieder rauskomme.

Ich weiß ich bin Naiv bei dir gewesen,
ich weiß auch,
dass du der erste Junge bist und warst,
bei den ich das war.

Ich werde nicht mehr
So Naiv sein und glauben
Was du oder ein anderer mir ins Gesicht lügt.

Ich werde nicht mehr zulassen,
dass mich jemanden so verletzt
wie du es getan hast.

Ich werde nach vorne schauen
Nicht nach hinten.

Ich werde nicht mehr sagen es war,
sondern es ist.....



Als ich dich sah,
als ich dich das erste mal sah,
ist es um mich geschehen.

An den Tag wollte ich dich,
wollte ich dich sehen spüren und mehr.

Dann eines Tages ist mein Traum
In Erfüllung gegangen,
da hatte ich dich
und konnte dich mehr als nur anschauen.

Ich konnte dich berühren und noch mehr.
Doch die liebe zwischen uns hielt nicht lange an,
du wolltest nicht,
dass unsere Liebe stärker wird,
du wolltest nicht,
dass wir uns noch mehr ineinander verliebten
und glücklich werden.

Nein du sagtest nur zu mir.

ICH BIN WIEDER MIT MEINER EX ZUSAMMEN....
Das war ein Schlag mitten in meinen Herzen.

Ich war Naiv,
weil ich glaubte du meinst es ernst...

Als wir uns trafen ständig und immer wieder
wusstest du doch worauf du dich einlässt,
du wusstest, dass ich einen freund habe
und das du NIE die Nummer eins sein wirst
......
Du wusstest es es doch oder nicht?
Warum bist du dann so kalt zu mir?
Ich weiß ich habe dir oft weh getan,doch warum
machst du die gleichen Fehler wie ich?
Warum behandelst du mich als wäre ich Luft?
DU TUST MIR VERDAMMT NOCHMAL WEH,
warum tust du das?



Merkst du nicht, dass du mir weh tust?
Was willst du?
Willst du das ich dir hinter herlaufe,
dass tue ich doch
oder willst du das ich dich in ruhe lasse,
dann sag es mir,
dann tue ich es, aber lieber tu ich das,
als mir mein Herz kaputt zu machen,

doch ich will endlich Klarheit haben
du verletzt mich merkst du es denn nicht?



Nur weil ich so kalt zu dir war
und dir keine Gefühle gezeigt habe, heißt es nicht,
ich habe keine ..
.. natürlich habe ich welche für dich..

Ich habe dir meine Gefühle nicht gezeigt,
weil ich Angst hatte verletzt zu werden
und was ist, ich hatte recht...

Jetzt sitze ich hier und denke mir was wäre.
wenn ich dir gleich meine gefühle gezeigt hätte,
hättest du mich dann nicht verletzt?




Wenn ich dich noch einmal wiederseh!
Erst werde ich dich umarmen
und eine Träne wird mir über die
Wange laufen.
Werde dich bitten, nicht gleich wieder zu gehen.
Dann werde ich dich von mir stoßen.
Dich anschreien, weinen vor Wut.
Dich nach dem "Warum" fragen.
Doch du wirst mal wieder nicht antworten.
Dann werd ich dir sagen, dass ich dich nie wiedersehen will.

Und dann werde ich dich für immer vergessen!
Oder dich wieder vermissen?

( für einen Jungen der mir viel bedeutet mit,
aber nie eine Antwort darauf gibt was ich frage)




Wann meldest du dich denn?
Also ich dir schrieb,
was ich für dich empfinde,
schriebst du nur zurück,
ich muss nachdenken,
doch wie lange?

Wie lange lässt du mich noch warten?


Wie weit würde ich gehen?
Wie weit würde ich bei dir gehen,
obwohl ich einen Freund habe?

Bist zur Hälfte oder noch weiter?
Am Anfang als ich mich auf dich eingelassen habe,
habe ich immer nur gesagt,
bis zur Hälfte und dann stop,

doch vor ein paar Tagen,
war es nicht nur die Hälfte,
sondern ganz,

und jetzt,
jetzt will ich noch mehr,
doch ich bekomm es nicht,

weil du mich nur verarscht hast,
du wolltest mich nur einmal ganz
und das hattest du

und jetzt ist es aus...

wenn ich das gewusst hätte,
hätte ich immer nur gesagt,
bist zur Hälfte und dann stop

Schau mich an!
Schau mich an und sag mir was du siehst!
Du denkst du siehst ein Mädchen,
dass nur mit dir gespielt hat?


Doch ich sage dir,
schau in meine Augen und dann wirst du sehen,
was ich wirklich fühle...

... schau mich genau an,
denn dann erst wirst du erkennen
wie ich angefangen habe mich in dich zu verlieben,
schau hin, dann wirst du sehen,
dass ich nie mit dir gespielt habe
und das alles was ich je gesagt habe echt war...

... schau mir bitte nur noch ein letztes mal noch in meine Augen...

... dann wirst du sehen wie ich fühle,
doch erst dann...

Schmerz!
Ich kann es nicht verstehen,
aber ich muss.
Und alles nur wegen diesem einzigen Kuss.
Er gab mir Hoffnung
und machte mich blind.
Ich hätte wissen müssen,
das er so ist!
Jetzt schau ich zurück, mit Tränen im Gesicht
und wünsche mir du wärst hier,
doch das verstehst du nicht.
Ich muss damit Leben,
denn die Zeit vergeht,
doch nur in meinem Herzen steht:
ICH LIEBE DICH!

Anfang und Ende...
Wenn ich dich nicht sehe,
geht es mir gut.
Ich fasse wieder neuen Mut.
Hab gedacht du
interessierst dich wirklich für mich
doch jetzt weiß ich
ich war nie wichtig für dich!
Ich dachte Dir könnte ich mein Vertrauen schenken,
doch du schaffst es nicht
nicht nur an dich zu denken.
Ich erinnere mich
an jeden Moment mit dir.
Doch was zum Teufel bringt all das mir???
Deine Worte waren" will mich in deine Gedanken versetzen,
ich werde dich niemals verletzen."
Nichts von dem war vom Herzen gemeint.
Alles, was du jetzt sagst:
"Es tut mir Leid."
Doch noch nicht einmal das
kann ich dir glauben,
mich wieder zu enttäuschen werde ich niemandem mehr erlauben!
Noch nicht mal dir,
obwohl du so viel hast bedeutet mir.
Hast mir gesagt,
was ich immer hören wollte.
Doch es lief NIE so,
wie es sein sollte.
Er ist anders?,sei vorsichtig- sagte mein Herz,
alles was mir jetzt bleibt ist der Schmerz.
Heute habe ich dich
nach langer Zeit wieder gesehen.
Am liebsten würd ich nach Hause gehen,
mich in meinem Bett verstecken
-kann nicht auf hören an dich zu denken-
und nur sagen:
"Kannst mich mal am Arsch lecken!"
Weil du mich so verarscht hast
und dadurch meine Gefühle auslachst.
Ich werde dich vergessen,
das weiß ich.
Ich mach mich doch nicht lächerlich!
Doch das ist schwer,
das Gefühl für dich möchte ich nicht mehr.
Am liebsten würde ich dich
aus meinem Leben streichen.
Doch kann ich wirklich meinen Gefühlen
Für ewig weichen?!
Aber diese Gefühle vergehen,
denn ich werde dich NIE mehr wie am Anfang sehen !!!

Ich dachte...
Ich dachte du tust mir niemals weh!
Ich dachte das kannst du nicht!
Dachte ich würd dich nicht lieben!
Dachte meine Gefühle wären nicht echt!

Doch dieses eine mal tatst du mir weh!
Dieses eine mal konntest du es!
Dieses eine mal liebte ich dich!
Dieses eine mal waren meine Gefühle echt!

Lange tat mir niemand so weh!
Lange konnte es niemand!
Lange liebte ich niemanden!
Lange waren meine Gefühle nicht echt!

Aber du tatst mir weh!
Denn du konntest es!
Weil du mich nicht mehr liebst!
Obwohl meine Gefühle echt sind!



Ich hab dich so sehr geliebt,
doch dadurch hab ich mich verloren,
denn du liebst mich nicht mehr.
Ich kann das nicht verstehen.
Ich kann dich nicht mehr aus mein Kopf kriegen,
was soll das nur werden?
Ich lag die ganze Nacht wach,
hab nur an dich gedacht.
Mein Herz wird durch mein Schmerz zerfressen,
dass tut so weh in meiner Seele.
Ich schloss meine Augen
um zu schauen was dort los ist.
Ich Erschrak als ich das sehen musste.
Ein tiefes schwarzes Loch,
wo der Schmerz ganz tief saß.
Ich wollte ihn fangen
und dir bringen damit du siehst
was du mir angetan hast.
Doch ich hab es nicht geschafft,
denn die schmerzen sind zu groß,
Sie haben sich eingefressen.
Wie lange muss ich sie noch ertragen?
Hat das denn nie ein Ende?






Wo ist sie hin?
Die Liebe,
die ich einst für dich empfand?
Die Gefühle,
die ich spürte,
sind weg.
Alles fing mit diesen Streit an
und endete im Hass,
den ich noch heute merke,
wenn ich dich seh?.
Meine Liebe zu dir
kehrt niemals mehr zurück
und es ist mir egal,
wie sehr du mich noch liebst.
Ich bin froh,
dass ich dich nur noch hassen kann.



Liebeskummer !
Ich sehe dich an und blicke in ein
tränenverweintes Gesicht.
Ich rede mit dir,
doch du,
gibst mir keine Antwort.
Ich versuche
dich zu trösten,
dir einzureden,
dass du ihn vergessen sollst,
doch du,
siehst mich nur verständnislos an.
Ich streichle zärtlich
deine Wange,
doch statt einer warmen,
sanften Haut,
berühre ich nur
das kalte Glas meines Spiegels





Einsamkeit!

Ich kam zu dir,
mit meinem Leben
mit meiner Liebe
mit meinem Glück

mit meinem Herzen
und meinen Gedanken
mit meinen Gefühlen
und meinen Träumen

mein ganzes Vertrauen
meine Hoffnung
meine Sehnsucht
mein Verlangen
in deine Hände gelegt

du gabst mir dafür
meine Einsamkeit zurück



Geh endlich!
Wenn du jetzt gehst,
werde ich dich nicht aufhalten..
lange genug bin ich dir hinterher gerannt,
habe alles für dich getan...
und als Belohnung kriege ich Schläge..
Ich brauche dich nicht mehr...
hast mir zu oft weh getan,
doch du hast es nicht gemerkt..
Hast du mich denn geliebt??
Du sagtest es, doch stimmte es??
Ich habe sogar meine Freunde für dich aufgegeben...
für DICH...
Du bist es nicht Wert, dass ich eine Träne verliere...
Ich bin JETZT stark genug es alleine zu schaffen.
Ich brauche dich nicht mehr..
Komm nicht zurück und entschuldige dich bei mir..
Ich werde dir nicht verzeihen..
Ich hasse dich....

(dieses Gedicht habe ich mal für meinen Ex geschrieben..)



Sie will ihn lieben,
oder doch nicht?
Sie will ihn spüren,
oder doch nicht?
Sie will ihn berühren,
oder doch nicht?
Nein sie will ihn nicht lieben,
sie will ihn nicht spüren,
sie will ihn auch nicht berühren...
Sie will geliebt werden,
sie will berührt werden,
sie will Zuneigung,
dass fehlt ihr schon ihr ganzes Leben lang...
Aber doch da geschah es,
sie liebte ihn, er liebte sie,
sie spürte ihn, er spürte sie,
sie berührte ihn und sie ihn...
und doch war es nicht wahr,
denn es war alles nur ein wunderschöner
TRAUM...



Liebe!
Du sagst du liebst mich,
doch wenn du mich siehst ,
gehst du an mir vorbei.
Siehst du nicht, dass du mir damit weh tust,
merkst du das denn nicht?
Ich will dich nicht verlieren.
Ich geb dir all meine Liebe
und du bist do kalt zu mir, warum?
Bist du wirklich so kalt
oder hast du nur Angst deine Gefühle zu zeigen?
Sag es mir,
wenn du keine Gefühle für mich hast...


Es gibt Momente,
da will ich allein sein!
Es gibt Momente,
da will ich bei dir sein,
aber dann gibt es auch wieder Momente,
wo ich niemanden sehen will,
doch das, dass kannst du einfach nicht verstehen...





Nur Du allein !
Wie oft habe ich mir etwas vorgemacht
Mir eingeredet, ich wäre darüber in hinweg
hätte dich endlich vergessen!?
Wie oft habe ich gedacht,
ich bin endlich bereit für eine neue Beziehung,
bereit Vertrauen zu schenken,
dass auch dir gehörte!
Wie oft habe ich geglaubt,
ich könnte alles hinter mich lassen,
indem ich die Gedanken verdränge?!
Aber wie oft habe ich auch gemerkt,
dass mich die Erinnerungen an dich täglich einholen
und kein anderes Gefühl zulassen.....

Mein Stolz sagt mir nur eins:
Lass sie dich nicht weinen sehen.
Also drehe ich mich zur Seite,
als die Tränen meine Wangen hinunter laufen.
Ich weiß, dass du hersiehst,
doch verstehen tust du nicht.
Du siehst nur mein gebrochenes Lächeln,
doch mein gebrochenes Herz,
dass siehst du nicht.





Menschen, die für uns unerreichbar sind,
ziehen uns am meisten an.
Es ist eine Herausforderung,
diesen Menschen für sich zu gewinnen.
Die Gewissheit, kämpfen zu müssen,
aber meistens auch zu verlieren,
ist uns zwar bewusst,
wir wollen es aber nicht akzeptieren.
Deshalb verlieben wir uns leider zu oft,
in für uns unerreichbare Menschen,
die wir niemals bekommen können.
Denn solche Menschen können jeden haben,
wollen aber mit Sicherheit nicht so jemanden wie uns.
Unerreichbare sind dafür bekannt,
das sie uns das Herz brechen.
Deshalb sollten wir gleich die Finger von so jemanden lassen,
weil wir sichergehen können,
dass sie uns verletzen werden.



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung